Projekt Gesundes Boot

Ab dem Schuljahr 2013/2014 nehmen wir mit den ersten Klassen am Projekt „Gesundes Boot“ teil.

„Gesundes Boot“  ist ein ganzheitlich orientiertes Gesundheitsförderungsprojekt, das die Schüler/innen über die gesamten vier Grundschuljahre begleitet. Die Kolleginnen besuchen hierfür Fortbildungen und setzen das Programm dann in ihren Klassen um.

Komm mit in das gesunde Boot!

Gesundheitserziehung spielt eine wesentliche Rolle in den Lehrplänen der Grundschule. Viele Kinder ernähren sich ungesund, verbringen zu viel Zeit vor Fernseher oder Computer und bewegen sich zu wenig. Hier ist die Schule gefordert, die SchülerInnen zu einem gesunden Alltagsverhalten zu führen.
Die beiden Piratenkinder „Finn und Fine“ dienen dabei als Vorbilder und Identifikationsfiguren, die mit den Kindern in die Welt der Inselpiraten eintauchen und Möglichkeiten anbieten, ihre Freizeit aktiv und spannend zu gestalten.
Im Unterricht wird mittels einer Spielekartei die Bewegung verankert und motorische Fähigkeiten werden trainiert.
Besondere Schwerpunkte bilden auch das Trinkverhalten und der Medienkonsum der Kinder.
Ein weiterer Bestandteil ist die Elternarbeit. Vielfältige Informationen für Elternabende und (freiwillige) Familienhausaufgaben tragen dazu bei, dass das „gesunde Boot“ auch in der Freizeitgestaltung der Kinder (und Eltern) einen Hafen finden kann.
Das „gesunde Boot“ beginnt in der ersten Klasse und wird die SchülerInnen bis ans Ende ihrer Grundschulzeit begleiten.
Ahoi!

Unter folgendem Link können Sie Informationen für Eltern und Lehrer/innen sowie Stellungnahmen Beteiligter abrufen: http://www.gesunde-kinder-bw.de/grundschule/

Nähere Informationen finden zur Umsetzung in unserer Schule Sie hier demnächst.